Direkt zum Inhalt
Dark Country

Bob Spring

Der schweizerisch-italienisch-amerikanischer Musiker wusste schon als Kind, dass die Bühne einst seine Welt sein würde. Seit der Veröffentlichung seines ersten Soloalbums 2009 hat Bob hunderte Konzerte gegeben, darunter auf zwei Club-Touren in den USA.
Bob Spring

Als Komponist hat er inzwischen weit über 1000 Songs geschrieben. Vor allem aber hat er mit seinem Stil ein ganzes Genre geprägt und mitentwickelt: den «Dark Country»

«Ich bin ein akribischer Songwriter, auch wenn es mir oft schwer fällt, mich zu konzentrieren», beschreibt Bob sich selbst. Seine Songs sind oft reduzierte, aber gleichzeitig intensive Werke, die tief in der amerikanischen Musiktradition verankert sind und immer wieder soziale Themen aufgreifen. Das Konzeptalbum «American Dream» schaffte es in die Playlist mehrere nationaler und Internationaler Radiosender und wurde von der «Americana Music Associaton UK» mit acht von zehn Sternen bewertet.

Die Geschichten zum neuen Album als Buch

Zum Auftritt in Muri hat Bob eine neue CD mit im Gepäck: sein insgesamt fünftes Solo-Album. «Woke up like this» ist aber nicht nur ein akustisches Dokument, sondern auch ein Buch, das auf 68 Seiten die Geschichten hinter den Songs erzählt. Dazu gibt es zahlreiche Bilder und Bonunsmaterial, und natürlich gibt es das Buch auch bei muri LIVE zu kaufen

Gleichzeitig bleibt Bob der begnadete Livemusiker, dessentwegen wir ihn für muri LIVE angefragt haben. Bob bringt seine Band mit und wir freuen uns sehr über die Zusage und seinen Auftritt am Samstag im Klosterhof Muri.


Videogruss von Bob Spring für die Besucher von muri LIVE